Alkoholtest

Bei Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr hat der Alkoholtest eine große Bedeutung. Es gibt verschiedene Methoden, den Grad der Alkoholisierung eines Menschen festzustellen.

Beim Atemalkoholtest wird die Atemluft auf ihren Alkoholgehalt hin geprüft. Neben dem häufig eingesetzten Prüfröhrchen, in dem sich eine gelbe Indikatorschicht beim Kontakt mit alkoholhaltiger Luft je nach Alkoholmenge grünlich verfärbt, gibt es auch elektronische Geräte, die den Alkoholgehalt anzeigen.

Beim Atemalkoholtest lässt sich die Mitwirkung des betroffenen Verkehrsteilnehmers nicht erzwingen. Weigert er sich, kann jedoch, wenn der Verdacht auf eine relevante Alkoholisierung besteht, eine Blutentnahme erfolgen. Diese ist ohne Einwilligung des Beschuldigten zulässig, wenn kein Nachteil für seine Gesundheit zu befürchten steht. Es ist vorgeschrieben, dass sie von einem Arzt durchgeführt werden muss.

§ 81a StPO, § 24a StVG






Vorheriger Fachbegriff: Alkoholsteuer | Nächster Fachbegriff: Alkoholtest-Röhrchen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen