Aussage

Vernehmung.

vor Gericht und Ermittlungsbehörden ist jede Bekundung der Prozessparteien, des Beschuldigten, der Zeugen, Sachverständigen. a. Aussagepflicht, Aussageverweigerung, Falschaussage.

ist im Verfahrensrecht jede sprachliche Mitteilung. Die A. kann im Verhältnis zur Wirklichkeit wahr oder falsch sein. Die (vorsätzliche) falsche uneidliche A. als Zeuge oder Sachverständiger - vor Gericht oder vor einer anderen zur eidlichen Vernehmung zuständigen Stelle - (§153 StGB) und der Meineid (§ 154 StGB) sind strafbar. Lit.: Arntzen, F., Psychologie der Zeugenaussage, 4. A. 2007






Vorheriger Fachbegriff: Ausreisevisum | Nächster Fachbegriff: Aussage gegen Aussage


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen