Bundesschuldbuch

Für den Bund und seine Sondervermögen wird ein B. geführt, das der Begründung, Dokumentation und Verwaltung von Schuldbuchforderungen und sonstigen Verbindlichkeiten dient (§ 5 Bundesschuldenwesengesetz v. 12. 7. 2006, BGBl. I 1466). Es kann elektronisch geführt werden und genießt öffentlichen Glauben (§ 8); seine Eintragungen unterliegen dem mit dem Bankgeheimnis vergleichbaren Schuldbuchgeheimnis. Zuständig ist die Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH (BSchuWV v. 19. 7. 2006, BGBl. I 1700); früher war es die Bundeswertpapierverwaltung.






Vorheriger Fachbegriff: Bundesschatzbrief | Nächster Fachbegriff: Bundesschuldenverwaltung


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen