Code civile

frz. bürgerliches Gesetzbuch. -

([franz.] Bürgerliches Gesetzbuch) ist die französische, viele Länder beeinflussende Kodifikation des bürgerlichen Rechts mit ursprünglich 2281 Artikeln unter Napoleon (1804). Lit.: Köbler, G., Ziel Wörterbuch europäischer Rechtsgeschichte, 3. A. 2005

(Zivilgesetzbuch) von 1804, zeitweise auch als Code Napoléon bezeichnet, Kodifikation des franz. Zivilrechts, nach der Okkupation des Rheinlands durch Frankreich in den linksrheinischen Gebieten von Preußen, Bayern und Hessen sowie in Baden eingeführt und dort noch bis zum Inkrafttreten des BGB in Geltung. Der C. c. hat weitgehend die Fortentwicklung des bürgerlichen Rechts im romanischen Rechtskreis beeinflusst.






Vorheriger Fachbegriff: Code civil | Nächster Fachbegriff: Code de commerce


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen