Direkte Steuern

Steuerrecht.

werden unmittelbar bei demjenigen erhoben, den sie wirtschaftlich treffen sollen (z. B. Einkommensteuer); indirekte Steuern werden nicht von demjenigen erhoben, der sie nach dem Willen des Gesetzgebers wirtschaftlich tragen soll, sondern von einem anderen. Dieser überwälzt die Steuer auf den, der sie wirtschaftlich tragen soll, Steuerüberwälzung. Bekannteste indirekte Steuer ist die Umsatzsteuer.

Steuer die unmittelbar bei demjenigen erhoben wird, den sie treffen soll. Richtet sich nach der Leistungsfähigkeit des Steuerpflichtigen (z. B. Einkommensteuer, Besitzsteuer, Indirekte Steuern).

Steuer, direkte






Vorheriger Fachbegriff: Direkte Steuer | Nächster Fachbegriff: direkter Verbotsirrtum


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen