Erstattung von Arbeitslosengeld durch den Arbeitgeber

Im Sozialrecht :

Arbeitgeber sind zur Erstattung von Arbeitslosengeld verpflichtet, wenn das Arbeitsverhältnis nach Vollendung des 55. Lebensjahres beendet wurde und der Arbeitnehmer mindestens 24 Monate beschäftigt war (§ 147 a SGB III). Zu erstatten sind das Arbeitslosengeld und die von der Agentur für Arbeit abgeführten Sozialversicherungsbeiträge. Werden im Unternehmen nicht mehr als 40 Arbeitnehmer beschäftigt, hat der Arbeitgeber nur 1/3, bei Beschäftigung von nicht mehr als 60 Arbeitnehmern nur 2/3 zu erstatten.






Vorheriger Fachbegriff: Erstattung | Nächster Fachbegriff: Erstattung von Beiträgen


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen