Finanzinstrumente

sind nach § 1 XI KWG Wertpapiere, Geldmarktinstrumente, Devisen oder Rechnungseinheiten sowie Derivate. Eine ähnliche Definition enthält § 2 II b WpHG. F. ist der umfassendste Begriff sowohl des KWG für diejenigen Instrumente, die Gegenstand von Bankgeschäften und Bankenaufsicht sind, als auch des Wertpapierhandelsgesetzes. S. a. Handelsbuch.






Vorheriger Fachbegriff: Finanzinstitut | Nächster Fachbegriff: Finanzkommissionsgeschäft


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen