Hauptleistungspflicht

ist eine im Verhältnis zu anderen Pflichten (Nebenpflichten) im Schuldverhältnis besonders wichtige Pflicht, z.B. die Pflicht zur Übereignung im Kaufvertrag, § 433 I 2 BGB oder zur Bezahlung, §433 II BGB. Ob eine H. vorliegt, ergibt sich aus der Auslegung des Vertrags.

Im Kaufvertrag kann ausnahmsweise auch die Abnahme der Ware durch den Käufer eine Hauptpflicr: sein (§ 433 II BGB), z.B. wenn der Verkäufer (Z: B. bei leicht verderblichen Waren) ein besonderes Interesse an der Abnahme hat. Da die Abnahme dann auch im Gegenseitigkeitsverhältnis zu den anderen Hauptpflichten aus dem Kaufvertrag steht, sina auf sie die §§ 320 ff. BGB anwendbar.
gegenseitiger Vertrag (2 a).






Vorheriger Fachbegriff: Hauptleistung | Nächster Fachbegriff: Hauptleistungspflichten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen