Leistungserfolg

ist das im Rahmen eines Schuldverhältnisses vom Schuldner zu bewirkende Ergebnis, durch welches Erfüllung eintritt. Leistungserfolg und Leistungshandlung sind streng voneinander zu unterscheiden. Unter Erfüllung i.S.d. § 362 I BGB ist die Erbringung des L. gemeint. Der Ort, an dem der L. eintritt ist der Erfolgsort, der wiederum für die Unterscheidung zwischen Hol-, Bring- und Schickschuld maßgeblich ist und auch Antwort auf die Frage gibt, wann Konkretisierung eintritt.






Vorheriger Fachbegriff: Leistungserbringungsrecht | Nächster Fachbegriff: Leistungsfähigkeit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen