Notenbank

(oft auch Zentralbank) ist die Bezeichnung für eine Bank, der das Recht der Ausgabe von Banknoten zusteht. Für die BRep. ist dies nur die Europäische Zentralbank; zur Zeit der DM war es die Bundesbank. S. a. Euro, gesetzliches Zahlungsmittel, Notenprivileg, Scheidemünzen.






Vorheriger Fachbegriff: Note | Nächster Fachbegriff: Notenmonopol


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen