Sozialgesetzgebung

Sozialrecht.

ist die Gesetzgebung in sozialen Angelegenheiten. Sie beginnt im Eigentlichen erst nach der Entstehung der sozialen Frage im 19. Jh. Grundlegende Sozialgesetze sind dann die zur Abwehr sozialistischer Bestrebungen geschaffenen Sozialversicherungsgesetze (, 1881 bzw. 1884, 1911 Reichsversicherungsordnung), denen seit der Weimarer Republik zahlreiche Einzelgesetze folgen. In der Gegenwart ist die S. in dem Sozialgesetzbuch zusammengefasst. Lit.: Pelikan, W., Aktuelle Probleme der Sozialgesetzgebung, 1999






Vorheriger Fachbegriff: Sozialgesetzbuch (SGB) | Nächster Fachbegriff: Sozialhilfe


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen