Staatenstaat

ist die Staatenverbindung, bei der ein Staat als Oberstaat bestimmte Staaten als Unterstaaten derart beherrscht, dass sie ihm insbesondere zu Heerfolge und Geldleistungen verpflichtet sind (z. B. Osmanisches Reich und seine Unterstaaten).

ist ein völkerrechtliches Unterwerfungsverhältnis eines oder mehrerer Staaten unter einen herrschenden Oberstaat (vgl. Suzeränität, Protektorat).






Vorheriger Fachbegriff: Staatennachfolge | Nächster Fachbegriff: Staatenstreitigkeiten


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen