Türkei

ist der im Südosten an Europa angrenzende, die Aufnahme in die Europäische Union anstrebende, seit 1.1. 1996 durch eine Zollunion mit der Europäischen Union verbundene Staat, dessen gegenwärtiges Recht in erheblichem Umfang europäisch geprägt ist (z. B. 1926 Zivilgesetzbuch nach dem Vorbild der Schweiz). Lit.: Kiygi, N., Wirtschaftswörterbuch Deutsch-türkisch, 1995; Varol, R./Baetge, D., Gesellschaftsrecht in der Türkei, 1996; Hahlen, R., Türkisches Ehegatten- und Geschiedenenunterhaltsrecht, 1996; Introduction to Turkish law, hg. v. Ansay, T. u. a., 5. A. 2004; Kiygi, N., Wörterbuch der Rechts- und Wirtschaftssprache Türkisch-deutsch, 1997, Deutsch-türkisch, 1999; Das türkische Strafgesetzbuch, übers, v. Tellenbach, S., 2. A. 2001; Introduction into Turkish business law, hg. v. Ansay, T./Schneider, E., 2001; Köbler, G., Rechtstürkisch, 2002; Rumpf, C., Einführung in das türkische Recht, 2004; Schömmers, H./Kesen, N., Internationales Erbrecht Türkei, 2004






Vorheriger Fachbegriff: Tötungsverlangen | Nächster Fachbegriff: TÜV


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen