Vermarkung

Abmarkung. Die Sicherung der Grenzen eines Grundstücks durch Grenzzeichen. Zuständig zur Vornahme der V. sind nach Landesrecht u. a. Vermessungsbehörden, Feldgeschworene, Katasterbehörden. § 919 BGB. - Markscheider.






Vorheriger Fachbegriff: Vermarktungsnormen | Nächster Fachbegriff: Vermächtnis


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen