Wehrpflichtgesetz

, Abk. WPflG: Gesetz, welches die Grundsätze und den Umfang der Wehrpflicht und des aufgrund der Wehrpflicht zu leistenden Wehrdienstes bestimmt. Soweit Wehrpflichtige als anerkannte Kriegsdienstverweigerer Zivildienst leisten, gelten für die Ableistung und Organisation dieses Ersatzdienstes die Regelungen des Zivildienstgesetzes (ZDG).






Vorheriger Fachbegriff: Wehrpflichtentziehung | Nächster Fachbegriff: Wehrpflichtiger


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen