Zehn-Prozent-Klausel

in Bayern geltende Sperrklausel (Verhältniswahl), wonach eine Partei nur dann in den Landtag einziehen kann, wenn sie in einem Wahlkreis (= Regierungsbezirk) mindestens
10 % der abgegebenen gültigen Stimmen erhält (Art. 14 Abs. 4 Bayer. Verfassung).






Vorheriger Fachbegriff: Zehn Gebote | Nächster Fachbegriff: Zehnt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen