Zwangsmitgliedschaft

Pflichtmitgliedschaft besteht in Krankenkassen, Industrie- und Handelskammern, Handwerks-, Ärzte- und Rechtsanwaltskammem. Zw. in öffentlich-rechtlichen Körperschaften ist zulässig, wenn die Pflichtkörperschaft öffentliche Aufgaben wahrnimmt, die zugleich Angelegenheiten der Zwangsmitglieder sind.

Pflichtmitgliedschaft.






Vorheriger Fachbegriff: Zwangsmietvertrag | Nächster Fachbegriff: Zwangsmittel


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen