Aktenzeichen

auch Registerzeichen genannt, eine Buchstaben- und Zahlenkombination zur Identifizierung eines Falles, seines Aktenvorgangs und der zuständigen Behörde. Beispiel: 5 0 322/71 LG Augsburgheisst: der 322. Fall bei der 5. Zivilkammer des Landgerichts Augsburg; III ZR 5/69 heisst: die 5. Entscheidung des III. Zivilsenats beim BGH.

ist das zum Zweck der Unterscheidung und Auffindung einer Akte zugeteilte Kennzeichen. Es besteht meist aus einer abkürzenden Verbindung von Buchstaben und Zahlen (z.B. BvR 101/04 Bundesverfassungsgericht, Verfassungsbeschwerde). (Eine Übersicht über in der Gegenwart gängige gerichtliche Aktenzeichen findet sich z.B. bei Schönfelder, Deutsche Gesetze, Anhang I.)

Akten, Registerzeichen.






Vorheriger Fachbegriff: Aktenvortrag | Nächster Fachbegriff: Aktie


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen