Börsenhändler

sind gem. § 19 I BörsG Personen, die berechtigt sind, für ein zum Börsenhandel zugelassenes Unternehmen (Börsenmakler) an der Börse zu handeln. Sie bedürfen der Zulassung durch die Börsengeschäftsführung, Vorraussetzung sind Zuverlässigkeit und berufliche Eignung (§ 19 V).






Vorheriger Fachbegriff: Börsengesetz | Nächster Fachbegriff: Börsenindex


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen