Herrschaftsrecht

die Befugnis, auf eine Person oder einen Gegenstand selbst einzuwirken und alle anderen von einer Einwirkung auszuschließen (absolutes Recht, z.B. Eigentum). Steht im Gegensatz zum relativen Recht (Forderung) und zum Gestaltungsrecht.

ist das Recht, das eine Herrschaft über - einen Menschen oder - einen Gegenstand begründet (absolutes Recht). Das H. ist ein subjektives Recht und steht im Gegensatz zum relativen Recht und zum Gestaltungsrecht.

subjektives Recht.






Vorheriger Fachbegriff: Herrschaft | Nächster Fachbegriff: Herrschaftsrechte


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen