Schlachthöfe

sind zulassungspflichtige Lebensmittelunternehmen. Die VO (EG) 853/2004 (s. Lebensmittel- und Futtermittelhygiene, 1) definiert S. als Bertriebe zum Schlachten und Zurichten („dressing“) von Tieren, deren Fleisch zum menschlichen Verzehr bestimmt ist. Der Begriff S. löste zum 1. 1. 2010 den Begriff des Schlachtbetriebes ab, der auf der Grundlage früheren Lebensmittelrechts registrierungspflichtig gewesen war. In § 1 Nr. 3 FleischG heißt es noch „Schlachtbetrieb“. S. a. Schlachten, Schächten, Tierschutz, Tötung von Tieren.






Vorheriger Fachbegriff: Schlachterlaubnis | Nächster Fachbegriff: Schlachttier


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen