Simultanzulassung

die Zulassung eines Rechtsanwalts an mehreren ordentlichen Gerichten. Heute ist S. i. d. R. nicht zulässig, ausser bei Land- und Amtsgericht (§§ 18 ff. Bundesrechtsanwaltsordnung); soweit sie aber nach früherem Recht erworben wurde, bes. für Land- und Oberlandesgericht, bleibt der Besitzstand erhalten.






Vorheriger Fachbegriff: Simultantheorie | Nächster Fachbegriff: sine tempore


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen