Verkehrsrecht

ist hauptsächlich die Gesamtheit der den Straßenverkehr betreffenden Rechtssätze. Es ist vor allem im Straßenverkehrsgesetz, in der Straßenverkehrsordnung und in der Straßenverkehrszu- lassungsordnung geregelt. Daneben gehört zum V. das Recht des Eisenbahnverkehrs, Luftfahrzeugverkehrs und Schifffahrtsverkehrs. Transportrecht Lit.: EG-Verkehrsrecht (Lbl.), hg. v. Frohnmeyer, A./Mückenhausen, P., 4. A. 2004; Leipold, K./Kuhn, T., Das Mandat in Verkehrssachen, 2002; Bühren, H. van, Anwalts-Handbuch Verkehrsrecht, 2003; Rebler, A., Verkehrsrecht kompakt, 2007

Die wichtigsten Bestimmungen des V. sind in folgenden Rechtsvorschriften (jeweils m. Änd.) enthalten:

1.
Straßenverkehrsrecht: Straßenverkehrsgesetz (StVG) i. d. F. v. 5. 3. 2003 (BGBl. I 310), Straßenverkehrs-Ordnung (StVO) i. d. F. v. 16. 11. 1970 (BGBl. I 1565), FahrerlaubnisVO (FEV) v. 18. 8. 1998 (BGBl. I 2214), Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) i. d. F. v. 28. 9. 1988 (BGBl. I 1793); Fahrzeug-ZulassungsVO (FZV) v. 25. 4. 2006 (BGBl. I 988); s. a. Straßenverkehrsrecht. S. ferner Internat. Abkommen über Kraftfahrzeugverkehr v. 24. 4. 1926 (RGBl. 1930 II 1233), Übereinkommen über den Straßenverkehr und die Straßenverkehrszeichen je v. 8. 11. 1968, Europ. Zusatzabkommen je v. 1. 5. 1971 zu diesen Übereinkommen und Protokoll v. 1. 3. 1973 über Straßenmarkierungen (G v. 21. 9. 1977, BGBl. II 809, BGBl. 1979 II 932); BundesfernstraßenG i. d. F. v. 28. 6. 2007 (BGBl. I 1206); PersonenbeförderungsG i. d. F. v. 8. 8. 1990 (BGBl. I 1690), GüterkraftverkehrsG v. 22. 6. 1998 (BGBl. I 1485); ergänzend: FahrlehrerG v. 25. 8. 1969 (BGBl. I 1336) nebst DVO, AusbildungsO und PrüfungsO sowie Fahrschüler-AusbildungsO jeweils v. 18. 8. 1998 (BGBl. I 2307), KraftfahrsachverständigenG v. 22. 12. 1971 (BGBl. I 2086) nebst DVO v. 24. 5. 1972 (BGBl. I 854).

2.
Eisenbahnen, Straßenbahnen: Allg. EisenbahnG v. 27. 12. 1993 (BGBl. I 2378, 2396); Eisenbahn-VerkehrsO i. d. F. v. 20. 4. 1999 (BGBl. I 782), Eisenbahn-Bau- und BetriebsO v. 8. 5. 1967 (BGBl. II 1563), EBO für Schmalspurbahnen v. 25. 2. 1972 (BGBl. I 269), Straßenbahn-Bau- und BetriebsO v. 11. 12. 1987 (BGBl. I 2648), EisenbahnkreuzungsG i. d. F. v. 21. 3. 1971 (BGBl. I 337) nebst DVO v. 2. 9. 1964 (BGBl. I 711).

3.
Luftfahrtrecht: LuftverkehrsG i. d. F. v. 10. 5. 2007 (BGBl. I 698), LuftverkehrsO i. d. F. v. 27. 3. 1999 (BGBl. I 580), Luftverkehrs-ZulassungsO i. d. F. v. 10. 7. 2008 (BGBl. I 1229), zwischenstaatliche Vereinbarungen über den Luftverkehr, z. B. mit den USA, Großbritannien und Frankreich (BGBl. 1956 II 403, 1071, 1077), Abkommen über die Internat. Zivilluftfahrt und Vereinbarung über den Durchflug im Intern. Fluglinienverkehr (BGBl. 1956 II 411, 934), Warschauer Abkommen über die Beförderung im Internat. Luftverkehr (BGBl. 1958 II 291, 312; 1964 II 1295). Über Betriebsvorschriften s. Luftfahrtrecht.

4.
Binnenschifffahrt: BundeswasserstraßenG i. d. F. v. 23. 5. 2006 (BGBl. I 962), BinnenschifffahrtsstraßenO nebst EinführungsVO v. 8. 10. 1998 (BGBl. I 3148); über schiffahrtspolizeil. Vorschriften s. Binnenschifffahrt.

5.
Seeschifffahrt s. dort.

6.
Zu Sonderregelungen im Beitrittsgebiet s. Verkehrswegeplanungsbeschleunigungsgesetz.

7.
V. der Eltern usw. mit dem Kind Umgangsrecht.






Vorheriger Fachbegriff: Verkehrspolizei | Nächster Fachbegriff: Verkehrsregeln


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen