Volljährigkeit des Menschen

tritt mit Vollendung des 18. Lebensjahres ein (§ 2 BGB); am 18. Geburtstag ist man bereits volljährig (§ 187 II BGB). Die V. bewirkt volle Geschäftsfähigkeit, Deliktsfähigkeit u. Strafmündigkeit, auch Altersstufen.






Vorheriger Fachbegriff: Volljährigkeit | Nächster Fachbegriff: Volljurist


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen