Widerspruch gegen eine Kündigung

, Arbeitsrecht:
Äußerung des Betriebsrates, in der die ablehnende Haltung gegenüber einer Kündigung zum Ausdruck kommt. § 102 Abs. 3 BetrVG gibt dem Betriebsrat in enumerativ genannten Fällen ein Widerspruchsrecht gegen eine Kündigung.
Fehlende oder unzureichende Berücksichtigung sozialer Gesichtspunkte bei der Sozialauswahl (Nr.1); Möglichkeit der anderweitigen Beschäftigung auf freiem Arbeitsplatz (Nr.3).
Widerspricht der Betriebsrat einer Kündigung, dann muss der Arbeitgeber nach § 102 Abs. 4 BetrVG dem Arbeitnehmer bei Kündigung die Stellungnahme des Betriebsrates zuleiten. Der Arbeitnehmer hat bei einer Kündigung unter den Voraussetzungen des § 102 Abs. 5 BetrVG einen besonderen, betriebsverfassungsrechtlichen Weiterbeschäftigungsanspruch.






Vorheriger Fachbegriff: Widerspruch des Betriebsrates | Nächster Fachbegriff: Widerspruch gegen einen Verwaltungsakt


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen