Handelsgesellschaften

sind Gesellschaften (Gesellschaftsrecht), die ein Handelsgewerbe i.S. der §§ 1-3 HGB betreiben u. infolgedessen Kaufleute (Kaufmann) sind (so u.a. die offene Handelsgesellschaft u. die Kommanditgesellschaft, die Aktiengesellschaft u. die Gesellschaft mit beschränkter Haftung). OHG u. KG müssen kraft Gesetzes ein Handelsgewerbe führen; AG u. GmbH, die schon aufgrund ihrer Rechtsform Kaufleute sind, haben zumindest im Regelfall ein Handelsgewerbe.






Vorheriger Fachbegriff: Handelsgesellschaft | Nächster Fachbegriff: Handelsgesetzbuch


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen