Wehrdienstgericht

Das fiir disziplinargerichtliche Verfahren gegen Soldaten nach der Wehrdisziplinarordnung (WDO) und für Verfahren über Beschwerden von Soldaten nach der Wehrbeschwerdeordnung (WBO) zuständige Dienstgericht des Bundes (§ 68 WDO). In erster Instanz sind dies Truppendienstgerichte, die durch Rechtsverordnung des Bundesministers der Verteidigung errichtet worden sind (§§ 68 ff WDO). Bei den Truppendienstgerichten entscheiden dort gebildete Truppendienstkammern. In der Hauptverhandlung entscheiden diese in der Besetzung mit einem Richter als Vorsitzenden und zwei ehrenamtlichen Richtern. Als Beruflings- und Beschwerdeinstanz sind Wehrdienstsenate beim Bundesverwaltungsgericht eingerichtet und zuständig (§ 80 WDO). Die Wehrdienstsenate entscheiden dabei grundsätzlich in der nach der Verwaltungsgerichtsordnung vorgesehenen Besetzung.






Vorheriger Fachbegriff: Wehrdienstfähigkeit | Nächster Fachbegriff: Wehrdienstgerichte


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen