Herrenlose Sachen

sind solche, an denen kein Eigentum besteht, sei es, dass es nie bestanden hat (wilde Tiere in der Freiheit, § 960 BGB), erloschen ist (ausgebrochener Bienenschwarm, §§ 961 ff. BGB) oder aufgegeben wurde (Eigentumsaufgabe). H. S. unterliegen der Aneignung. Anders beim Fund der nur bei besitzlosen, nicht aber bei h. S. möglich ist.






Vorheriger Fachbegriff: herrenlose Sache | Nächster Fachbegriff: Herrenlosigkeit


Status der Seite: Auf aktuellem Stand. Nach Überprüfung freigegeben.

 


 

Copyright 2014 Rechtslexikon.net - All rights reserved. Impressum Datenschutzbestimmungen Nutzungsbestimmungen